Aufregung im Vorfeld des Nationen Cups

Durch die kurzfristige Absage des Turnierfavoriten aus dem Jakob Fugger Gymnasium wurden die Karten beim Nationen Cup der Augsburger Schulen über Nacht neu gemischt. Doch das eingespielte Orga-Team meisterte dies mit Bravour: Im Zusammenspiel mit dem Platzwart - alle Spiele konnten auf dem Hauptfeld stattfinden - und Webmaster Tobi wurde der neue „Jeder gegen Jeden Vorrunden-Modus“ an die teilnehmenden Teamchefs noch im Vorfeld des Turniers verschickt!


Außenseiter auf dem Weg nach Berlin

Durch die Absage der Favoriten aus dem Jakob Fugger Gymnasium konnten sich auf einmal auch Teams Chancen auf den Turniersieg ausrechnen und von Berlin träumen, die bei den früheren Turnieren stets als Außenseiter an- und abgetreten waren und sich bestenfalls durch ihre Fangruppen und Cheerleaders in Szene setzten.

Schon die ersten Spiele zeigten, dass die FCA Kooperationsschule, die Heinrich v. Buz Realschule, die als Titelverteiger als Team Deutschland an den Start ging, aber wg. Terminüberschneidung nicht mit der Stammbesetzung antreten konnte, sich mit der neu formierten Truppe schwer tat. Zwar gewann sie das erste Gruppenspiel gegen Italien (Kerschensteiner MS) noch knapp mit 2:1, musste sich dann aber den durch seit ihrem Schul-Baumfest sichtlich gewachsenen Holbeinern, die als Team Frankreich im Nationen Cup antraten, mit 0:3 klar geschlagen geben!

Schüler-WM

Im weiteren Turnierverlauf konnte Team Frankreich diesen Eindruck bestätigen und wurde ungefährdet und ungeschlagen Turniersieger, was dem Überraschungssieger ein Glückwunschtelegramm des französischen Präsidenten einbrachte, das beim Augsburger Europa Büro unmittelbar nach Abpfiff einging!


Pokal und Berlinfahrt für das Siegerteam

Stolz nahm der Spielführer des Holbein Teams aus den Händen der beiden SPARDA-Bankleiter Ralf Puschner und Cornelia Pilz die imposante Trophäe entgegen.


Schüler-WM Schüler-WM

Schüler-WM Schüler-WM

Für das Siegerteam war der Höhenflug mit der Pokalübergabe noch nicht beendet: Beim abendlichen Grillfest im Bombig Biergarten überreichte Grünen Stadtrat Matthias Lorentzen die Einladung der Augsburger Bundestagsabgeordneten und Bundestag-Vizepräsidentin Claudia Roth für die traditionelle Berlinfahrt für den Turniersieger der Augsburger Schulen, die wohl im Sommer des kommenden Schuljahrs stattfindet.


Schüler-WM Schüler-WM

Schüler-WM


Benefizlauf bricht alle Erwartungen

700 Schüler (in Worten: siebenhundert) und zwei Lehrer (in Ziffern: 2) waren trotz sengender Hitze beim Benefizlauf „Plan(t) for the Planet“ am Start. Bildungsreferent Hermann Köhler, der wegen anderweitiger Terminverpflichtungen an diesem Charity Run nicht teilnehmen konnte, war mit seinem großzügigen Zwickel Sponsoring für Orga-Teamer Udo Legner, der hochmotiviert 24 Runden absolvierte, dennoch sehr gut dabei und durfte sich wie der ebenso großzügige Schulleiter des Maria-Theresia Gymnasiums und die ebenso spendenfreudigen Mitarbeiter im Schulreferat darüber freuen, dass auch nach Turnierende noch einige Bäume in den Himmel wachsen!
Apropos Maria-Theresia Gymnasium: Mit Ausnahme der 7. Jahrgangsstufe, die beim Auswärtsspiel in England weilte, nahm die gesamte Schule am Benefizlauf teil, der dank des großzügigen Sponsorings seitens der Eltern- und Großelternschaft ca. 5000 Euro in die Welt- und Schulverbesserungskassen spülte.

Fazit zum Fußbalturnier und Benefizlauf: Eine runde Sache, nicht nur wg. der vielen gelaufenen Runden!

Schüler-WM Schüler-WM

Schüler-WM Schüler-WM


Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen